Informationen, Termine, Praxisablauf

Wir sind für Sie telefonisch erreichbar:

Vormittags:
Mo.-Fr. von 9:00 bis 12:00 Uhr
Nachmittags:
Mo., Di. und Do. von 14:00 bis 17:00 Uhr

Mi. und Fr. nachmittags sind wir telefonisch nicht erreichbar. Sie können aber immer eine Nachricht auf unseren Anrufbeantworter hinterlassen. Dieser wird regelmäßig abgehört.

Außerhalb unserer Telefonzeiten wenden Sie sich bitte in Notfällen (siehe auch: Der Notfall) an Ihren Haus- oder Kinderarzt oder direkt an die für Ihren Einzugsbereich zuständige Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik.

Lassen Sie sich im Folgenden mit den allgemeinen Abläufen in unserer Praxis vertraut machen. Wir haben Ihnen dazu einige Informationen zusammengestellt, die Ihnen die Orientierung erleichtern sollen.

Ablauf der Untersuchungen:

Im Erstvorstellungsgespräch (EV) geben wir Ihnen Gelegenheit dazu, die Probleme Ihres Kindes zu schildern. In der Regel ist es sinnvoll das Erstgespräch mit Ihrem Kind durchzuführen. Selbstverständlich können Sie aber auch das Erstgespräch ohne Ihr Kind durchführen, wenn Sie das Gefühl haben, dass dieses Vorgehen günstiger (für Ihr Kind) ist.

Bitte bringen Sie alle aus Ihrer Sicht für uns relevanten Briefe und Unterlagen mit. In der Regel findet nach dem Erstkontakt eine testpsychologische Untersuchung an mehreren Terminen jeweils vormittags statt. Die Termine für die Tests werden mit Ihnen im Erstvorstellungsgespräch erörtert und dann gemeinsam mit Ihnen an der Anmeldung vereinbart. Diese Tests (Diagnostik) dienen zunächst einer ersten Einordnung der Problemlage ihres Kindes. Bei vielen Störungen ist auch eine Verhaltensbeobachtung ihres Kindes sinnvoll und notwendig, die wir ebenfalls während dieser Testungen in der Praxis durchführen. Danach findet im Befundgespräch eine ausführliche Besprechung der Untersuchungsergebnisse mit Ihnen statt. Je nach Befund gilt folgende Empfehlung für den Zeitraum nach dem Befundgespräch: mindestens einmal pro Quartal sollten Sie mit Ihrem Kind zu einem Kontrolltermin bei Ihrem Kinder- und Jugendpsychiater erscheinen, so dass alle weiteren Maßnahmen ärztlich begleitet werden.

Alle wichtigen Informationen werden wir Ihnen gründlich erläutern und dabei auch auf alle ihre Fragen eingehen. Die Ergebnisse der Untersuchung sind die Grundlage für eine Behandlung, sofern diese notwendig sein sollte.

Terminvergabe:
Bitte beachten Sie: Termine grundsätzlich nur nach Vereinbarung! Wir vergeben Termine nicht per Fax oder online/per eMail, sondern immer nach telefonischer oder persönlicher Absprache mit den sorgeberechtigten Eltern. Nur so können wir Ihnen einen adäquaten Termin mit dem für genau Ihr Anliegen am besten geeigneten Experten unserer Praxis vermitteln.

Grundsätzlich benötigen wir immer die Einverständniserklärung beider Elternteile.

In dringenden Fällen siehe auch Der Notfall.

Bei der Vergabe der Termine gilt im Prinzip folgende Regel:
Erstkontakte und Diagnostik vormittags
Ergebnisbesprechungen und Therapien (Einzel/Gruppe/Elternberatung) nachmittags

 

Terminabsage:
Eine dringende Bitte: Falls Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, rufen Sie bitte so früh wie möglich an und vereinbaren Sie mit uns einen neuen Termin! Eine rechtzeitige Absage versetzt uns in die Lage, diesen an andere Familien, die dringend warten, neu zu vergeben. Denken Sie daran, dass auch Sie umgekehrt bei einem dringendem Gesprächswunsch von solch einer Absage einer anderen Familie profitieren würden. Sollten Sie später erneut einen Terminwunsch haben, wird dieser selbstverständlich zu Ihrer Zufriedenheit bedient. Keine Sorge: Niemand in unserer Praxis wird Sie wegen einer Terminabsage komisch ansehen!

Zudem besteht immer die Möglichkeit eine Nachricht auf unseren Anrufbeantworter zu sprechen. Dieser ist außerhalb der Sprechzeiten -auch nachts- erreichbar. Falls der Termin jedoch von Ihnen nicht rechtzeitig (spätestens 24 Stunden vorher) abgesagt wird (telefonisch, per Fax oder per Post), müssen wir leider eine Ausfallgebühr in Höhe von 30.- Euro erheben. Sollten solche Situationen häufig entstehen, können ggf. alle weiteren vereinbarten Termine abgesagt werden.

Bitte mitbringen!
Unsere Praxis ist eine Kassenarztpraxis. Deshalb denken Sie bitte daran, die Versichertenkarte des betroffenen Kindes immer mitzubringen, damit wir unsere Dienstleistungen über die kassenärztliche Vereinigung mit der Krankenversicherung abrechnen können.

Falls Sie die Versichertenkarte einmal versehentlich vergessen haben sollten, bitten wir sie einen Pfand in Höhe von 10.- Euro zu hinterlegen. Bei Nachreichen der Versichertenkarte erhalten Sie selbstverständlich den Pfand rückerstattet. Wurde die Versicherungskarte nicht eingereicht, sind wir leider gezwungen Ihnen die entstandenen Behandlungskosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) privat in Rechnung zu stellen. Weiterhin benötigen wir Vorbefunde und Zeugnisse in Kopie und das gelbe Untersuchungsheft.

Ärztliche Schweigepflicht:
Alle Informationen, die Sie uns geben und alle Befunde, die wir über Ihr Kind erheben, unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht. Auch wenn z. B. die Schule angeregt hat, Ihr Kind bei uns vorzustellen, haben wir keinerlei Berechtigung, mit den Lehrern über die Untersuchungsergebnisse zu sprechen.

Ausnahme: Sie entbinden uns der Schule gegenüber von der Schweigepflicht. Das muss in der Regel schriftlich erfolgen und kann von Ihnen jederzeit widerrufen werden. Uns ist es wichtig, dass Sie persönlich alle für Ihr Kind relevanten Informationen im Befundgespräch erhalten. Das heisst, dass grundsätzlich ohne Ihre Einwilligung niemand Informationen über Ihr Kind von uns erhält.

Wichtige Zusatzinformationen:
Bitte melden Sie sich ca. 15 Minuten vor dem Termin am Empfang. Der Erstkontakt dauert je nach Anliegen ca. 30 bis 45 Minuten. Bei Verspätungen verkürzt sich die Gesprächszeit, eine „Verschiebung nach hinten“ ist leider aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Bei Verspätungen mit mehr als 15 Minuten empfehlen wir Ihnen, einen neuen Termin zu vereinbaren. Die Therapiestunden dauern in der Regel 45 min, je nach Alter und Anliegen können die Zeiten jedoch variieren. Besprechen Sie mit der Therapeutin, wann Sie ihr Kind abholen können.

Bitte beachten Sie, dass die Sitzplätze in unserem Wartezimmer begrenzt sind.

Lassen Sie auf keinen Fall Ihr Kind unbeaufsichtigt. An den Testtagen oder an Tagen, an denen Therapie stattfindet, holen Sie bitte Ihr Kind rechtzeitig wieder ab, da wir die Aufsicht nur während der Testung und Therapiestunden übernehmen können.

Hinterlassen Sie bitte eine Telefonnummer unter der unsere Therapeuten Sie im Notfall sofort erreichen können.

 

zurück